Kategorien
Hawaii Tipps & Infos Hawaii

Hawaii Luau und Lei: Traditionelles auf Hawaii

Hawaii Luau

Hawaii Luau

Jetzt also ein paar Tipps zum Thema Hawaii Luau. In Deutschland findet diese ur-hawaiianische Tradition inzwischen auch immer mehr Liebhaber, so wie ja überhaupt die Kultur und die Geschichte des Archipels schon seit einiger Zeit hoch im Kurs bei all denen steht, die Abstand von Alltag suchen und dabei nicht nur nach Fernost, sondern eben vermehrt auch in die Pazifikregion des Inselparadieses von Hawaii blicken.
Was also ist nun ein Luau? Und was hat ein Lei dabei zu suchen..?

Hawaii Luau, Luau BuffetZunächst mal: Die Teilnahme an einem Hawaii Luau steht bei vielen Hawaiireisenden ganz oben auf der Liste. Auf den ersten Blick ist es ein Festessen mit vielen köstlichen Leckereien. Die Hawaiianer veranstalten es zu allen möglichen Gelegenheiten, immer dann, wenn es etwas zu feiern gibt, entweder in der Familie, mit Freunden oder mit Kollegen, wenn die Arbeit besonders gut gelungen ist oder ein lukrativer Auftrag an Land gezogen werden konnte. Zu einem Luau gehört aber nicht nur das gute Essen; dies ist nur ein Teil – hinzu kommen Musik, Gesänge, kulturelle Riten – kurz: Es ist ein Fest des Lebens.

Hawaii Luau Veranstaltung einfach besuchen

Als Hawaiireisender hat man in der Regel keine große Familie oder einen Freundeskreis vor Ort, mit dem man einen Luau feiern könnte. Um dieses einmalige Fest trotzdem einmal mitzuerleben, besuchen Sie einfach eine der zahlreichen Luau Veranstaltungen. Luaus werden auf den vier größten der acht Hauptinseln Hawaiis angeboten – Oahu, Maui, Kauai und Big Island. Was man mitbringen sollte? Zeit, Appetit und offene Augen und Ohren für sinnliche Eindrücke aller Art sowie für polynesische Gebräuche, Lebensart und Kultur.

Und dann geht’s los! Bei allen Luaus werden die Besucher zu Beginn mit einem Blumenkranz und einem Getränk begrüßt. Neben dem köstlichen Festmahl gilt es vor allem, mehr über die Kultur Hawaiis und dem Rest von Polynesien zu erfahren. So lernt man verschiedene Zeremonien kennen. Immer dabei und zentraler Bestandteil eines jeden Hawaii Luau, Anfertigung eines LeiLuau: Die traditionelle Imu Zeremonie, in der das fertig gegarte Schwein aus dem Backofen, wo es stundenlang für das anschließende Essen zubereitet wurde, herausgeholt wird. Zur Unterhaltung demonstrieren Inselbewohner verschiedene Bräuche und Riten wie die Anfertigung eines Blumenkranzes, wie man den Hula tanzt, das Fischen mit Netzen, die königliche Hofprozession und viele andere.

Lei – der Hawaii Blumenkranz

Der Lei ist schlicht DAS Symbol für die Schönheit der Hawaii-Inseln mit ihrer unvergleichlichen Blütenpracht. Der Lei (dt. Blumenkranz) und der legendäre „Aloha-Spirit“ gehören einfach zusammen. Das Tragen eines Lei ist für jeden Hawaii-Besucher einfach ein Muss. Dabei gibt es viele Unterschiede zwischen den einzelnen Leis. Duftende Leis, wie beispielsweise der Pikake Lei, sind ein Genuss für die Sinne und schaffen ein Gefühl des Willkommenseins. Obwohl die meisten Leis aus frischen Blumen hergestellt werden, kann man einen Lei auch aus Federn, Blättern, Muscheln, Saaten, getrockneten Blumen, Süßwaren und noch aus vielen anderen Materialien anfertigen.

Hawaii Luau, Blumenhalskette LeiAls Geschenk ist ein Lei von besonderer Bedeutung. Er sieht nicht nur sehr schön aus, sondern symbolisiert auch das Geben von Zeit. Denn jeder Lei wurde sorgfältig mit der Hand gefertigt. Leis kann man um den Hals tragen oder um einen Hut herum gewickelt. Manche Leis sind so aufwändig mit ineinander geschlungenen Blumenmustern gestaltet, dass man ihn der längeren Haltbarkeit wegen am besten nach jedem Tragen im Kühlschrank aufbewahrt! Im Bishop Museum in Honolulu kann man sehr alte und kostbare Leis sehen, die vor über 100 Jahren aus Federn oder Muscheln gefertigt wurden. Heutzutage sind seltene Leis unter Sammlern sehr begehrt und können Hunderte oder Tausende von Dollars kosten.

Die Leis von heute sind anders als die Leis im alten Hawaii. Da die Anzahl der heimischen Blumen und Pflanzen abnimmt, müssen Lei-Hersteller bei der Wahl der Materialien sorgfältig vorgehen. Leis werden nicht nur bei Luaus, sondern zu vielen Gelegenheiten getragen, etwa bei religiösen und politischen Angelegenheiten. Der Gouverneur von Hawaii und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens tragen auch oft einen Lei bei Auftritten, an hawaiianischen Feiertagen – oder einfach nur so.

Kategorien
Hawaii Oahu Honolulu Waikiki

Hula Festival Hawaii: Hula in Honolulu

Hula Festival Hawaii, Hula-Tanz

Hula Festival Hawaii: Hula in Honolulu

Jedes Jahr im Juli findet in Honolulu das legendäre Prince Lot Hula Festival Hawaii in Moanalua Gardens statt. Das größte, nicht wettbewerbsorientierte Hula-Event in Hawaii zieht jährlich bis zu 10.000 Anwohner und Besucher an und ist kostetlos. Auch der Ort ist sehenswert: Moanalua Gardens gehört zu den schönsten Plätzen in Honolulu auf der Insel Oahu. Der historisch und kulturell wertvolle Ort war einst botanischer Garten und ist noch heute das Zuhause seltener Bäume, Pflanzen sowie historischer Bauten.

My location
Routenplanung starten

Das Hula Festival Hawaii wurde Anfang der 1970er Jahre von der Moanalua Gardens Foundation in Gedenken an König Kamehameha V. gegründet. Der König rief den einst verbannten Hula-Tanz wieder ins Leben zurück. Zum Glück, muss man sagen, denn es gibt kaum etwas Eindrucksvolleres im Gleichklang von Musik, rhythmischer Bewegung und dem Ausdruck von Emotionen als diesen traditionsreichen hawaiianischen Tanz. Jeder, der einmal einen echten „Hula“ erlebt hat, kann das bestätigen. Und eines ist sicher: Mit unseren oft klischeehaften Vorstellungen von Südsee-Romantik (man denke nur an Hollywood-Elvis mit „Blue Hawaii“) hat Hula gar nichts zu tun. Hula ist vielmehr eine Weltanschauung.

Hula Festival Hawaii: Traditionelle Ursprünge

Hula Festival Hawaii, Hula-TanzaufführungWo kommt der Tanz her? Und was bedeutet der Name? Der Begriff Hula besteht aus den zwei Silben „Hu“ und „La“. Die Silbe „Hu“ drückt Fruchtbarkeit und Vermehrung aus. „La“ bedeutet Sonne, auch also inneres Feuer, das durch den Tanz genährt und gestärkt werden soll. Es geht also um Rituale, deren Tradition weit zurück reicht.
In Hawaii tanzen Männer und Frauen seit Urzeiten: traditionellerweise anlässlich der Geburt von Häuptlingen, bei Namensgebungen, beim Geburtstag erstgeborener Kinder und zu Ehren Verstorbener. Den rituellen Hula pflegten besonders ausgebildeten Tänzerinnen und Tänzer, für die Hula Beruf und Berufung war. Das waren dann oft auch heilige Tänze, zu denen nicht alle Zugang hatten.

Das Besondere beim Hula-Tanz liegt in den Einzelbewegungen von Händen, Hüften und Füßen und in deren Zusammenspiel. Im Hula sollen die Tänzerinnen und Tänzer Hawaiis auf der geistig-seelischen Ebene Eins werden mit oben und unten, innen und außen sowie mit den Symbolen für die in Hawaii so majestätisch zu bewundernden Elementen Wasser, Wind, Feuer, Erde…

Hula Festival Hawaii: Allerlei Instrumente

Hula Festival Hawaii, Ukelele mit LeiWas so philosophisch-esoterisch klingt, ist einfach auch nur wunderbar anzuschauen – und zu hören. Naturinstrumente wie die Trommeln „pahu“ und „puniu“ sowie Kalebassen „ipu“ und „ipu heke“, Rasseln, Steine, Bambusrohre, -Flöten und Muscheln, die von den Tanzenden selbst während des Tanzens eingesetzt werden, bilden den faszinierenden Sound.
Im modernen Stil werden heute zudem alle möglichen anderen Instrumente gespielt wie etwa Klavier, Handorgel und sogar Dudelsack. Typisch natürlich auch Ukulele, Steelgitarre und Bass, die mit den Einwanderern ihren Platz auf Hawaii gefunden haben.

Hula Festival Hawaii, Lei als Kopf- und HalsschmuckAuffälligstes Utensil der Tänzerinnen und Tänzer ist der um Hals und Kopf gelegte Blumenschmuck. Die Pflanzen werden dem Tanz entsprechend gesammelt und mit rituellen Zeremonien zu Blumenkränzen, den „lei“, verarbeitet. Diese Kunst des Lei-Herstellens gehört zu jedem Hulastudium. Nach dem Tanzen wird der Blumenschmuck der Erde oder dem Wasser mit Dank zurückgegeben.

Na, haben Sie Lust bekommen, es selbst mal zu versuchen? Es gibt zwar inzwischen auch in Deutschland überall Hula-Gruppen und -Schulen (und es werden ständig mehr), aber auf den Hawaii-Inseln können Sie den Tanz ganz authentisch an seinem  an Ursprungsort lernen. Hula wird traditionell von einem „kumu hula“ (Hula-Lehrer) in einer „hula halau“ (Hula-Schule) unterrichtet. Besucher können an Orten wie dem Royal Hawaiian Center oder in Waikiki auf Oahu eine kostenlose Unterrichtsstunde genießen.

Und wenn Sie mutig genug sind, können Sie in einigen Luau-Shows sogar auf der Bühne tanzen, um Ihre neuen Hula-Fertigkeiten dem Publikum vorzuführen! Und wer weiß, vielleicht entdecken Sie so ganz nebenbei ein neues Lebensgefühl…