Freizeitparks Orlando: Disney, Universal Resort oder SeaWorld?

Freizeitparks Orlando Orientierung

Zwei Monate Spaß ohne Pause in den Freizeitparks Orlando!

Geschätzte acht Stunden am Tag, zwei Monate lang brauchen Sie, um alle Attraktionen in Orlando einmal zu erleben. So uferlos ist das Amüsierangebot. Das heißt, ohne Vorplanung kein Fun. Daher skizzieren Sie am besten vor Ihrer Reise Ihre Antworten auf die Frage: „In welchem Park möchten wir welche Attraktionen besuchen?“

Drei große Freizeitparks Orlando gibt es: Disney World, Universal Resort und SeaWorld.
Walt Disney World Resort wartet mit vier Themenparks auf:

  • Magic Kingdom
  • Epcot
  • Disney’s Hollywood Studios
  • Disney’s Animal Kingdom

Universal Orlando Resort hat zwei Themenparks

  • Universal Studios Florida
  • Universal’s Islands of Adventure

Zudem gibt es noch die Shopping- und Restaurantzone Universal CityWalk.

Zur SeaWorld Orlando gehören Discovery Cove und der Aquatica Wasserpark.

OK, Sie haben keine zwei Monate Zeit um alle Freizeitparks Orlando einmal durchzuprobieren. Und wahrscheinlich auch nicht das Geld. Daher die Frage:

Welcher Park ist am besten für meinen Familienurlaub?

Es kommt darauf an, wie alt Ihre Kinder sind. Vorausgesetzt Kleinkinder und Kinder sind im Vorschulalter, dann ist wohl Disney World der Himmel auf Erden. Unzählige Eindrücke in dieser Welt voller Figuren, Paraden, Shows, Karussels sorgen für tagelange Verzückungen. Hier kommt keinerlei Langeweile auf. Selbst beim Anstehen nicht.

Das Universal Resort ist daher besser für ältere Kinder geeignet. Die Attraktionen in den Universal Studios und im Universal’s Islands of Adventure sind dann der maximale Fun für Kids und Eltern gemeinsam.

Wie viel Zeit unseres Urlaubs sollten wir in Freizeitparks verbringen?

Universal oder SeaWorld sind ideal, wenn Sie in Florida noch anderes vorhaben. In zwei bis drei Tagen haben Sie das beste rausgeholt und können dann Ihren weiteren Urlaub genießen.

Im Fall Disney World sieht das komplett anders aus. Auf keinen Fall nur nebenbei mal einen Park besuchen! Das bedeutet Stress und Familienfrust. Wenn schon Disney, dann auch „Disney total“, am besten zusammen mit einem Disney-Hotel. Drei unwiderstehliche Vorteile:

  1. Nur so ist der Familienspaß sichergestellt
  2. Folglich werden Sie verstehen, warum das der „happiest place on earth“ ist.
  3. Je mehr Tage pro Themenpark, desto preiswerter die Tickets. Am besten alle Tickets zusammen kaufen.

Schließlich das Geld:

Bei Disney geben Sie mehr Geld aus als im Universal oder in der SeaWorld. Disney ist nämlich der Meister der Zusatzverkäufe! Sie können keine drei Schritte gehen, ohne das Ihre Kinder nach Geld fragen. Verkäufer säumen die Wege und halten Ihren Kindern Ballone, Neonbänder, Plätzchen und allerlei mehr unter die Näschen. Natürlich müssen sie auch die unvermeidlichen Mausohren haben! Vergessen Sie nicht all die Extraerlebnisse, die Sie kaufen können. Wie zum Beispiel Mittagessen mit einer Disneyfigur, oder die Verwandlung Ihres Töchterchens in eine Prinzessin. Achtung, das ist alles nicht in den Tickets enthalten!

Auf den Punkt gebracht: Disney ist ein Erlebnis, Universal und SeaWorld sind Attraktionen. Sie müssen sich entscheiden zwischen einem Disney- oder einem Floridaurlaub.
Falls Sie sich schon entschieden haben, Eintrittskarten Universal Studios.

Dieser Beitrag wurde unter Florida, Orlando Parks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.