Highway 1 Kalifornien: Entlang dem Pazifik Richtung Sommer

Highway 1 Kalifornien an der Pazifikküste

Highway 1 Kalifornien

Die nächsten drei Tage ging es die Küste entlang weiter Richtung Los Angeles. Die Strecke zwischen Santa Cruz und Santa Barbara ist durch kurvige Straßen gekennzeichnet, die den Blick auf pompöse Küstenlandschaften mit zahlreichen Buchten und einzigartigen Felslandschaften freigeben.
Alleine die Fahrt entlang dem Highway No. 1 ist ein Erlebnis an sich. Nimmt man sich aber ein wenig Zeit, kann man verlassene Ecken erkunden und typisch amerikanische Städte besichtigen.
Highway 1 Kalifornien, Pfeiffer Beach im Nebel Highway 1 Kalifornien, Felsen am Pfeiffer Beach

Strände am Highway 1 Kalifornien

Pfeiffer Beach ist definitiv der schönste Strand, den wir an der kalifornischen Küste bis jetzt gefunden haben. Obwohl man wegen der starken Strömung nicht schwimmen gehen kann, ist ein Spaziergang im lila-farbenen Sand (ja er ist wirklich lila!) die perfekte Art und Weise in den Tag zu starten.
Um zum Pfeiffer Beach zu kommen, muss man südlich von Pfeiffer Big Sur State Park nach einem steinigen Pfad Ausschau halten, der durch ein gelbes Schild mit der Aufschrift “Narrow Road”  gekennzeichnet ist.

Highway 1 Kalifornien, Seehunde am Strand Nördlich von San Simeon sollte man seine Augen nach See-Elefanten und Seehunden offen halten. Schon von weitem als graue Felsen erkennbar, kann man von nahem eine riesige Gruppe dieser Tiere beim Entspannen am Strand bestaunen und deren lustigen Geräuschen lauschen.

Elephant Seal Rookery ist ein beliebter Aussichtspunkt, der Touristen durch Holzbrücken die Möglichkeit gibt, somit noch näher am Geschehen teilzunehmen.

Highway 1 Kalifornien: San Luis Obispo

San Luis Obispo ist eine Stadt auf halbem Weg nach Los Angeles, die jeden Donnerstag beim Farmer’s Market zu einer riesigen Party wird. Im Großen und Ganzen bekommt man hier die gleichen Produkte wie auf dem Markt in Santa Luiz. Jedoch ist der Markt in San Luis Obispo viel größer und belebter. Hier spielt jeder Stand eine andere Musik, während in den Bars bereits das Wochenende eingeläutet wird.

Wir haben hier eine Nacht im Hostel Obispo verbracht, ein wirklich schönes und kleines Hostel mit Pancake-Frühstück (im Preis inclusive). Zudem mit wirklich netten Menschen, die auf jeden Fall nicht sprechfaul sind.

Highway 1 Kalifornien: Santa Barbara

Highway 1 Kalifornien: Santa Barbara

Santa Barbara schließlich ist eine weitere Stadt, die man gesehen haben sollte, wenn man nach Kalifornien kommt, da sie den allgemeinen Vorstellungen einer amerikanischen Kleinstadt sehr nahe kommt. Palmen, Strand und perfekt gestylte Menschen sind hier Alltag und das Leben auch dementsprechend sehr teuer.

Wenn man also beschließt eine Nacht in Santa Barbara zu verbringen, sollte man mit hohen Preisen in Hotels, Motels und Hostel rechnen. Ich würde nach meinen eigenen Erfahrungen jedoch nicht nochmal in dieser Stadt übernachten. Die Bars und Clubs haben mich doch sehr stark an den Ballermann auf Mallorca erinnert.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Nach den drei Tagen an der Küste wird unser nächster Stopp Los Angeles sein, es geht also wieder zurück in eine Großstadt. Ich bin gespannt, was man da alles so entdecken kann.

Dieser Beitrag wurde unter Kalifornien, Kalifornien Reiseberichte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .