Sanibel Island Florida: Inselträume und Ding Darling Nationalpark

Sanibel Island Florida, Alligator im Nationalpark

Sanibel Island Florida ab Fort Myers

Die beiden Inseln Sanibel und Captiva gehören zu den Barrier Islands und sind an der Mündung des Caloosahatchee River in den Golf von Mexiko über einen 5 km langen Causeway mit dem Festland verbunden. Dieser Causeway erstreckt sich von den südlichen Ausläufern von Fort Myers bis über den Pine Island Sound.

Strände, Meeresfrüchte und insbesondere der Nationalpark J.N. „Ding“ Darling National Wildlife Refuge, der sich über mehr als die Hälfte von Sanibel Island Florida erstreckt, locken Besucher an. Unterkünfte reichen von Ferienorten der gehobenen Preisklasse bis hin zu Cottages für Strandliebhaber. Das Muschelsammeln, Radfahren, Einkaufen und Vogelbeobachten sind nur einige der vielen Angebote zum entspannten Zeitvertreib.

 

My location
Routenplanung starten

Naturschutz auf Sanibel Island Florida

Diese Inseln voller Palmen und Bäume wurden von der Natur zum Schutz des Festlands geschaffen. Sie sind nicht nur für ihre Strände und die unglaubliche Muschelvielfalt an ihren Ufern berühmt, sondern auch für ihre Abneigung gegen zu viele Eingriffe der modernen Welt. Zum Beispiel gibt es auf diesen Inseln keine Ampeln und die Gebäude auf Sanibel sind „nicht höher als die höchste Palme“.

Anziehendes Fleckchen Erde: Sanibel Island

Sanibel Island Florida und Captiva Island boten den spanischen Entdeckern einen Grund zur Reiseunterbrechung und den Reichen und Schönen nun einen Urlaubsort. Der Karikaturist Jay Norwood Darling, unterstützte die Errichtung des 26 qkm großen nationalen Schutzgebiets, das daher seinen Namen trägt.

Sanibel Island Florida = Ruhiges Inselleben

Besucher beider Inseln genießen nicht nur die naturbelassenen Strände, sondern auch das ruhige Inselleben. Zudem gibt es großartige Restaurants, Theater, kleine Museen und natürlich eine Fülle einheimischer Flora und Fauna. Captiva ist abgeschiedener als Sanibel und vermittelt dem Besucher auch dieses Gefühl. Ein winziges Dorf verbindet Strandhäuser und Ferienorte aller Größen und Jahrgänge mit der „Zivilisation“.

Sanibel „Ding Darling“ Nationalpark

Sanibel Island Florida, Wildlife RefugeDer Wildlife Refuge Nationalpark auf Sanibel Island Florida wird liebevoll als „Ding Darling“ bezeichnet. Er nimmt in der Beliebtheit der Besucher den Platz gleich nach den 80 Kilometer langen Muschelstränden ein. Unter den Naturattraktionen des Lee County ist daher das Juwel. Um zu verstehen, warum sich die freie Natur hier so sehr von anderen Orten in Florida unterscheidet, müssen wir die materielle Welt hinter uns lassen und mit der Natur Kontakt aufnehmen. Es ist ein hervorragendes Zeugnis für das Umweltengagement der Strandverwaltung von Fort Myers und Sanibel (The Beaches of Fort Myers & Sanibel) auszustellen, weil sie ihrer berühmtesten Wildlife Refuge einen „Ruhetag“ gestattet.

Freitag ist Ruhetag auf Sanibel Island Florida

Versuchen Sie daher nicht, den Naturschutzpark an einem Freitag zu besuchen. Denn an diesem Tag ist geschlossen. Somit können die Tiere ihren Aktivitäten ohne menschliche Beobachtung ungestört nachgehen. Diese naturverbundene Haltung ist nichts Neues. Angefangen bei den ersten indianischen Einwohnern, die in den reichlich vorhandenen Gewässern gefischt und Werkzeuge aus Muscheln und Pflanzen herstellten, bis hin zu moderneren Pionieren (u. a. auch Jay N. „Ding“ Darling, der Naturschützer des frühen 20. Jahrhunderts) stellte der Schutz des zerbrechlichen Ökosystems des Gebiets ein hohes – und oftmals erreichtes – Ziel dar.

Der Bezirk Lee County an der Golfküste mit seinen zahlreichen Naturschutzparks

Lee County mit Fort Myers im Zentrum ist 2.000 Quadratkilometer groß und noch weitgehend unbebaut. Durch die Voraussicht früher Pioniere und hart arbeitender Naturschützer der jüngsten Vergangenheit stehen große Gebiete unter Schutz, weshalb Besucher und Einheimische viel über die den dortigen Lebenszyklus unterstützende Flora und Fauna lernen können.

Die Schönheit der Binnengewässer lässt sich in der Koreshan State Historic Site und den Parks Manatee Park, Lakes Regional Park und dem Rotary Park erleben. Sich langsam bewegende Wasserscheide  reinigen das Wasser auf seinem Weg zur Estero Bay bzw. zum Golf von Mexiko. Sehenswert hier beispielsweise die Six Mile Cypress Slough Preserve (in Wirklichkeit 9 Meilen lang) und das Audubon Corkscrew Swamp Sanctuary. Küstenlebensräume mit ihrer Vielfalt an Lebensformen, die leicht salzige bis Salzwasser-Ökosysteme umfassen, finden sich im Matanzas Pass Park, dem Lovers Key State Park sowie der Four Mile Cove Ecological Preserve.

My location
Routenplanung starten

Weitere Attraktionen im Lee County Bezirk

Es gibt Naturschutzparks, Rehabilitationszentren und die althergebrachten Attraktionen von Florida, wo Besucher jederzeit auf seltene Tiere des Lee County treffen – wenngleich auch in Gefangenschaft. Hier gibt es u. a das Calusa Nature Center & Planetarium, die C.R.O.W. (Klinik für die Rehabilitation wilder Tiere), die Everglades Wonder Gardens und The Shell Factory & Nature Park.

Sparsamen Besucher kommt es zugute, dass viele von der Regierung verwaltete Parks kostenlos oder mit einer geringen Grundgebühr (normalerweise max. 5 US$ pro Fahrzeug) besucht werden können. Ferner ist das Parken entweder kostenlos oder wird durch eine Parkuhr kontrolliert, max. US$ 3 pro Tag. Hölzerne Uferpromenaden und geführte Bootstouren erleichtern Menschen mit Behinderungen den Zugang zu den Schönheiten der Natur.

Reisetipp: Kombination Sanibel Island und New York!

Dieser Beitrag wurde unter Florida Reiseberichte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.