Grand Canyon Arizona

Grand Canyon Arizona, Colorado River

Naturwunder Grand Canyon Arizona

Er ist zweifellos eines der faszinierendsten Naturwunder der USA. Es gibt wohl niemanden, der beim Anblick dieser grandiosen Schlucht nicht überwältigt ist. Von den schier unglaublichen Kräften von Wasser und Wind, die im Laufe von Jahrmillionen dieses „Meisterwerk“ geschaffen haben. Die Rede ist vom Grand Canyon, für viele so etwas wie ein Sehnsuchtsort in den Vereinigten Staaten.

Grand Canyon Arizona – Gigantische Dimensionen

Wo sonst hat man im wahrsten Wortsinn tiefe Einblicke in die Erdgeschichte? Wo sonst bekommt man ein Gefühl für die Relativität von Dimensionen wie Höhe und Tiefe? Steht man am Rand der Schlucht und schaut hinunter in das enge Bett des Colorado River, befindet man sich schließlich in einer Höhe, die das Dreifache der Höhe des Empire State Building misst!

Beeindruckende Naturschauspiele im Grand Canyon

Ein Besuch des Grand Canyon National Parks ist eigentlich ein Muss bei jedem USA-Aufenthalt. Und auch, wenn man schon einmal dort gewesen ist, lohnt sich ein neuerlicher Besuch in jedem Fall, denn ständig gibt es Neues zu entdecken an diesem magischen Ort. Das betrifft erstens das beeindruckende Naturschauspiel der je nach Sonneneinfall wechselnden Farben der Gesteinsschichten. Zweitens gibt es auch immer wieder neue Attraktionen, die einen neuerlichen Besuch lohnenswert erscheinen lassen.

Grand Canyon Arizona SkywalkGrand Canyon Skywalk

Der aktuellste Besuchermagnet am Canyon ist der spektakuläre Skywalk im Erlebnispark Grand Canyon West, der 2007 eröffnet wurde. Die hufeisenförmige Stahl-Glas-Konstruktion befindet sich in 1.200 Metern Höhe über dem Colorado River. Nervenkitzel und großartige Ausblicke, die man nicht vergisst, warten auf den Wagemutigen. Herzstück der Plattform ist der sieben Zentimeter dicke gläserne Boden sowie das gläserne Geländer. Das Glas wurde übrigens in Deutschland angefertigt und stammt aus Berlin und Köln. Der Skywalk ragt 22 Meter über den Rand der Canyons, wiegt 482 Tonnen und soll bis zu 35 Tonnen belastbar sein. Von der Plattform aus kann man den etwa 1100 Meter tiefer gelegene Colorado River sehen. Bevor man den Skywalk betritt, zieht man spezielle Filzüberzieher über die Schuhe, um den Glasboden nicht zu zerkratzen. Bereits 2011 mussten aus dem Grund einige Bodenplatten ausgetauscht werden.

Grand Canyon Arizona per Flug

Grand Canyon Arizona FlugMan kann sich dem Canyon außerdem noch auf ganz andere Art und Weise nähern. Ein Flug per Helikopter oder Flugzeug über den Canyon eröffnet noch einmal völlig neue Perspektiven. Eine Tour mit dem Flugzeug ist im Vergleich zum Helikopter-Rundflug jedoch völlig anders: Man fliegt in größerer Höhe, wodurch man zwar weniger detailliert, dafür aber umso mehr vom Grand Canyon National Park sieht.

Grand Canyon Arizona: Fakten

Der Canyon im Norden des US-Bundesstaats Arizona ist etwa 450 Kilometer lang, sechs bis 30 Kilometern breit und in seiner größten Tiefenerstreckung über 1.800 Meter tief. Zum Schutz großer Teile dieses einzigartigen Naturwunders richtete die US-Regierung 1908 zuerst ein National Monument ein. Daraus ging infolgedessen 1919 der Grand Canyon National Park hervor. 1979 nahm die UNESCO den Grand Canyon schließlich in die elitäre Riege der Weltnaturdenkmäler auf.

Grand Canyon South und North Rim

Rund fünf Millionen Besucher zählt das Naturdenkmal jedes Jahr. Der Grand Canyon National Park setzt sich aus dem North Rim und dem South Rim zusammen. Die meisten Besucher mit ca. 90% genießen die Aussichtspunkte im südlichen Teil. Diese werden durch freie Park-Shuttle-Busse angefahren. Der South Rim ist ganzjährig geöffnet, gut zu erreichen von Las Vegas über Flagstaff und Tusayan, dem Eingangstor zum südlichen Teil des Canyons.
Eine viel kleinere Anzahl von Menschen, ca 10%, hingegen besuchen den Canyon am North Rim, der nur 10 Meilen (16 km) Luftlinie vom South Rim entfernt ist. Mit dem Auto sind jedoch 220 Meilen (354 km) zu fahren. Die North Rim hat eine kurze Saison und ist zudem abhängig von den Wetterbedingungen. Unterkunft und Verpflegung stehen lediglich zwischen dem 15. Mai und dem 15. Oktober eines jeden Jahres zur Verfügung.

My location
Routenplanung starten
Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge Nationalparks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.