Feedback Hawaii-Urlaub 4 Island Hopping Classic

Hawaii Island Hopping 4 Inseln Classic

Kundenfeedback von Jörg T.

Hawaii 4 Island Hopping Classic

Hallo Frau Gacha-Advic,
vor ein paar Tagen sind meine Frau und ich aus unserem Hawaii-Urlaub zurück gekommen. Ich möchte Ihnen hiermit ein Feedback dazu geben.

Gesamtfazit:
Die Reise war überwältigend!!! Kleinere Makel wurden durch die unbeschreiblichen Eindrücke der Inseln mehr als wett gemacht.

Organisatorisch war alles hervorragend. Mit den Mietfahrzeugen hat alles bestens funktioniert. Ebenso mit den Hotels, die durchweg positive Eindrücke hinterlassen haben, wenngleich wir sie nicht - mit einer Ausnahme - für einen längeren Erholungsurlaub buchen würden. Aber da wir uns ja nur zur Übernachtung darin aufgehalten haben, waren die Hotels/Zimmer durchaus o.k.!

Trotzdem möchten wir Ihnen den ein oder anderen Hinweis geben, der Ihnen möglicherweise bei weiteren Buchungen hilfreich ist.

Oahu:
Das Hotel liegt sehr zentral und nach anfänglichem Naserümpfen wegen der Lage (direkt an einer der Stadtstraßen, klotzig, unscheinbar), haben wir es schätzen gelernt.
Man war wirklich schnell an den zentralen Orten, hatte in unmittelbarer Nachbarschaft den Stadtmarkt, der sehr, sehr interessant ist und der Service stellte sich auch als sehr gut heraus. Es gab kostenloses Internet - was unserer Meinung nach Standard sein sollte (in den USA eigentlich auch ist).
Einziges Manko: Man verlangte stolze 23 Dollar pro Nacht für das Parken des Fzg. Wir haben es dann für 16 Dollar/Nacht in einer Nachbargarage untergebracht.

Big Island:
Das Hotel war "naja", zwar schön gelegen direkt an einer Felsbucht und fußgängig zu zahlreichen netten gastronomischen Angeboten. Von daher auch in Ordnung. Allerdings: Internetnutzung wollte man sich mit ca. 10 Dollar/Tag bezahlen lassen. Kostenfreies Parken gab es nur nach Rückfrage - was dann aber problemlos möglich war.
Allerdings musste man auf dieser größten Insel viele Km/Meilen zurücklegen. Vielleicht wäre ein Hotel an der Ostküste (Hilo) - weil hier die meisten Sehenswürdigkeiten - zweckmäßiger gewesen. Man hat doch lange im Auto sitzen müssen.
Eine Angelegenheit gibt es hierzu noch, auf die ich gesondert eingehe.

Kauai:
Das Outrigger ist ein Traum! Das Zimmer war eher eine Wohnung mit komplett eingerichteter Küche, so dass man dort auch mal wieder deutsch frühstücken konnte. Eine tolle Anlage, toller Strand, keine Parkgebühren, kostenloses Internet!!! Jederzeit weiter zu empfehlen.

Maui:
Bei Maui enttäuscht die Insel - zumindest der Teil der Insel wo unser Hotel lag. Hier wurde man sehr an Ballermann erinnert - eine Hotelburg an der anderen. Entsprechende Gastronomie - kaum bezahlbar. Die Wege zu dem schönen Teil der Insel dadurch auch sehr weit (wir haben in den 5 Tagen dort 570 Meilen - also über 900km zurückgelegt). Hier wäre ein Hotel auf dem östlichen Teil der Insel zweckmäßiger und sicherlich gemütlicher gewesen. Das Hotel selbst auch "naja". Das Parken hat man sich mit 10 Dollar pro Nacht vergüten lassen und fürs Internet verlangte man auch ca. 10 Dollar pro Tag.

Aber wie bereits gesagt: Ansonsten traumhaft schön.

Zu gu­ter Letzt: Mit dem Royal Kona Resort - also dem Hotel auf Big Island liegen wir noch im Klinsch.
In jedem Hotel hat man sich von mir die Kreditkarte geben lassen, was in den USA üblich ist, um etwaige unvorhersehbare Kosten belasten zu können.
Bei allen Hotels hat das wunderbar funktioniert außer auf Big Island.
Ich habe bei den Hotels immer meine DEUTSCHE Kreditkarte vorgelegt während ich für alles andere jeweils mit meiner US Kreditkarte bezahlt habe.
Von daher bin ich mir 100% sicher dass die Abbuchungen vom 03.06. auf meiner Kreditkarte durch das Hotel veranlasst wurden (was in den Staaten auch nicht unüblich ist - es wird eben nach Verlassen des Hotels wieder zurück gebucht).
In diesem Fall hat eine Firma "moneybookers" folgende 3 Abbuchungen vorgenommen:
47,50 Euro
47,50 Euro
3,96 Euro
Der Betrag 3,96 Euro wurde mir nach Verlassen des Hotels bereits wieder gutgeschrieben, die restlichen beiden nicht.
Meine Internetrecherche ergab, dass diese Firma Abbuchungen im Auftrag anderer Firmen vornimmt.
Ich habe mich diesbezüglich mit dem Hotel in Verbindung gesetzt und unten angehängte Antwort erhalten. Kurz: Ich solle mich mit Ihnen in Verbindung setzen!
Ich habe im Internet einmal den Wechselkurs überprüft. Mit heutigem Stand wären 130,- US Dollar ca. 98 Euro. Der abgebuchte Betrag i.H.v. 95 Euro (2x 47,50) würde der durch das Hotel angewiesenen Sicherheitsleistung also ungefähr entsprechen. Außerdem habe ich diese Kreditkarte ja auch für nichts anderes genutzt.

Ich habe mich ein zweites Mal an das Hotel gewandt mit dem Hinweis, das sie das Geld angewiesen hätten, so dass sie auch dafür verantwortlich wären, die Rücküberweisung zu veranlassen. Eine Antwort steht noch aus.

Sollte die Antwort für mich nicht positiv lauten (was ich befürchte), werde ich mich nochmals an Sie wenden müssen.
Daher vorab schon mal diese Information.
Vielen Dank nochmals für die schöne Reise, die Sie uns ermöglichten.
Mit freundlichen Grüßen
Jörg T.